5

   

Ich muss mich zuerst daran gewöhnen, dass nun das "Jahresberichte-Schreiben" auf die heissen Sommertage fällt und nicht , wie früher auf die langen kalten Winterabende. Dies ist gar nicht so schlecht, denn bei der Hitze draussen, verweilt man am besten irgendwo im oder am Wasser oder eben im etwas kühleren Büro.

Das Vereinsjahr haben wir letzten August mit unserem Ausflug ins Wallis gestartet. An zwei heissen Sommertagen sind wir durch die Reben vom Rhonetal marschiert. Die Abkühlung brachte der Besuch und die Bootsfahrt auf dem unterirdischen Sees von St. Léonard. Am zweiten Tag genossen wir einen schönen Abschluss in einer Rebenlaube oberhalb von Salgesch, bei Racelette und Weisswein und einem unterhaltsamen Wirt.

Die Turnstunden bis Ende Jahr wurden fleissig besucht. Der nächste Anlass war die Jahresfeier des TV Kleinhüningen, an dem einige Helferinnen der Damenriege anzutreffen waren.

Der "Adventshock", den Ruth und Sabina organisierten, war klein aber fein. Ich denke, er muss sich erst etwas etablieren und von anderen Vereinsmitgliedern entdeckt werden. Ein Tip: Er findet in diesem Dezember wieder statt!  Ein Dankeschön an die beiden Organisatorinnen.

Im neuen Jahr stiess unsere "Schwedisch-Schülerin" wieder zu uns, was uns sehr freute. Christine's Kurs findet zukünftig an einem anderen Wochentag statt, somit ist der Donnerstag wieder frei für's Turnen. Herzlich willkommen!

Unsere Gruppe wird immer älter, mich eingeschlossen, deshalb finde ich es wichtig, nebst Kondition und Koordination auch das Gehirn öfters zu fordern. Diese kleinen Spiele regen das Denken an und aktivieren meistens auch die Lachmuskeln.

Unser nächster Einsatz was beim "Quer". Viele Posten wurden zwar hier von jüngeren Vereinsmitgliedern aus anderen Riegen übernommen, da das Aufbauen und am Schluss das Abräumen doch etwas Kraft forderte. Die DR war eher aktiv beim Kuchenbacken. Von den      T-Shirts, die wir vom OK geschenkt bekamen, habe ich vor den Sommerferien verteilt. Es gab dann eine lustige Turnstunde "in grün".

Nun sind schon die langen Sommerferien, die hoffentlich Alle geniessen werden. Danach steht gleich unser Ausflug an, der uns dieses Jahr ins Glarnerland führt. Das Interesse daran ist gross, wir werden für eine Nacht das Hotel mit seinen 19 Betten füllen!

Für das neue Vereinsjahr werde ich mal die alten Gymnastikbälle durch Neue ersetzen, mit neuem Material und neuen Farben macht das Turnen doppelt Spass!

Liebe Turnerinnen, es freut mich, Euch weiterhin sportlich begleiten zu dürfen und hoffe, dass es zu Eurem Wohlbefinden beiträgt.

Barbara Wilmering Wetter

   
© www.blaettler4u.ch / 2013