Wenn man vor dem Spiel auf die Tabelle blickte, sah man, dass eher wir die  Favoritenrolle in diesem Spiel haben werden. Da wir jedoch auf die Hauptspielerinnen Cagla und Burce verzichten mussten, machte das die einte und andere Spielerin etwas nervöser. Verstärkung bekamen wir jedoch von Selina als Passeuse, die mit diesem Match gleich ihr 1. Probetraining hatte. Diese beiden Tatsachen ergaben völlig neue Positionen für verschiedene Spielerinnen. Jacqueline musste auf der Hauptposition spielen und Fränzi durfte einmal zeigen, was sie als Nebenposition auf dem Kasten hatte.

Die ersten beiden Sätze gewannen wir relativ klar. Zu Beginn des 3. Satzes war plötzlich der Wurm drin. Weder Abnahmen noch Angriffe funktionierten wunschgemäss und so lagen wir schnell ein Stück zurück. Zum Glück konnten wir uns rechtzeitig sammeln und konzentrieren und somit den Satz noch drehen und gewinnen.

Selina konnte sich uns sehr gut anpassen, Jacqueline blockte zur eigenen Überraschung mehrere Angriffe und Fränzi konnte sich mit Angriffen austoben. Trotz den Umstellungen harmonierte das ganze Team miteinander. Es hatte richtig Spass gemacht auf dem Feld. Ladies, weiter so – Fight!